Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01444de/italienische-inseln.de/wp-content/themes/Basic/header.php on line 10

Der (noch) Geheimtipp Procida

Im Vergleich zu den größeren Inseln Ischia und Capri ist Procida eine eher ruhige Insel im Golf von Neapel und gilt noch als Geheimtipp. Denn auch sie bietet ihren Urlaubern eine traumhafte Landschaft, wie geschaffen für zahlreiche Ausflüge zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad. Und natürlich kann man auf Procida, wie auf den anderen Inseln, nicht nur wunderbar wandern sondern auch entspannte Stunden am Meer verbringen.

Blick auf ProcidaHat man die Möglichkeit Reisen auf diese kleine verträumte Insel zu unternehmen, dann ist es in erster Linie ihr Charme eines unberührten Gartens, der jeden Urlauber und Besucher verzaubert. Während die beiden benachbarten Inseln Capri und Ischia auch durch das pulsierende Leben in ihren Orten und den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten in diesen begeistern, überzeugt Procida durch seine zahlreichen Gärten. Wilde Orangen- und Zitronenhaine sind hier an der Tagesordnung und bieten eine erholsame Atmosphäre für einen entspannten Spaziergang.

Die Insel Procida ist wie auch Ischia von vulkanischem Ursprung. Die malerischen Fischerhäuschen des Hafens Marina Grande bezaubern nicht nur durch ihre Farben, sondern auch durch die traumhafte Lage direkt am kristallklaren blauen Meer. Viel zu schnell scheinen hier trotz entspannter Ruhe die Tage zu verfliegen. Mit einem gemieteten Taxi kann man sich zum Beispiel den anstrengenden Weg hinauf zur S. Maria delle Grazie befördern lassen. Sie gehört zu den beeindruckendsten Bauwerken und im Vergleich eher wenigen vom Menschen geschaffenen Sehenswürdigkeiten der Insel. Dennoch ist sie nicht der höchste Punkt von Procida. Diesen nimmt die Abtei San Michele Arcangelo für sich ein. Umgeben von einigen Palmen überzeugt auch sie mit ihrem von der Natur geprägten Charme.

Auch in verträumten Hotels der Insel Procida erkennt man das ruhige Flair der Insel. Sie ist bis heute vom Massentourismus verschont geblieben, was oftmals auch dem ehemaligen Gefängnis – das Kastell Giovanni da Procida – zugeschrieben wird. Darin liegt auch der Charme der Insel. Hier fällt es definitiv nicht schwer sich vom stressigen Alltag in der entspannten und ruhigen Atmosphäre zu erholen.

Abschließend noch ein Tipp: Erkunden Sie bei einem urlaub auf Procida die nahe gelegene Amalfiküste mit ihren malerischen Orten Amalfi, Positano, Ravello usw..

Hier bei italien-reiseinformationen.com finden Sie noch weitere Informationen über Procida.

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung deiner persönlichen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen