Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w01444de/italienische-inseln.de/wp-content/themes/Basic/header.php on line 10

Die Gemeinde Forio auf Ischia

Willkommen auf der Vulkaninsel Ischia im Golf von Neapel zu einem erholsamen Wellness-, Natur- und Strandurlaub! Auf Ischia sprudeln die Thermalquellen! Das Thermalwasser ist gesundheitsfördernd insbesondere bei Rheuma, bei Muskel-, Stoffwechsel- und Hautproblemen; und gesunden Leuten tut es auch gut! In der Gemeinde Forio an der Westküste der Insel können Sie das Strandleben und wohltuende Wellness-Anwendungen genießen.

Die „Poseidon-Gärten“ und der Citara-Strand

Forio besitzt in Gestalt der „Poseidon-Gärten“ einen der schönsten Thermalparks von Ischia. Die Thermalparks der Insel zeichnen sich alle durch gepflegte Parkanlagen, verschiedene Thermalwasser-Schwimmbecken und Kurabteilungen aus. In den „Poseidon-Gärten“ haben Sie die Wahl zwischen mehreren Swimmingpools, die zwischen 28 °C und 40 °C temperiert sind. Außerdem sind eine Sauna, ein Kneippbecken, ein Hallenbad und Gastronomie vorhanden. In der Kurabteilung können Sie beispielsweise Massagen buchen. Die „Poseidon-Gärten“ erstrecken sich an dem wunderschönen Citara-Strand und haben auch einen eigenen Strandabschnitt. Teile des Strandes gehören zu Hotels, teilweise ist der Strand auch frei zugänglich. Freuen Sie sich über herrlich blaues Meerwasser und feinen Sand!

Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnisse

Von Forio aus können Sie auf schönen Wanderwegen, die durch Weinberge und Wald führen, den höchsten Berg der Insel erreichen, den 789 m hohen Monte Epomeo. Der Wanderweg führt an einer der schönsten Sehenswürdigkeiten von Forio vorbei, nämlich der Wallfahrtskirche „Santa Maria al Monte“. Diese Jahrhunderte alte Kirche wurde teilweise in den Felsen hineingebaut. Von dem Platz vor der Kirche haben die Wanderer einen herrlichen Ausblick hinunter auf die Gemeinde Forio. Auch ein Blick ins Innere des Gotteshauses lohnt sich: Die Kirche ist mit einem Altar aus dem 17. Jahrhundert und mit Heiligenbildern geschmückt. Vielleicht sind Sie zufällig im September in Forio? Dann haben Sie Gelegenheit, die fröhliche Prozession der Einheimischen hinauf zur Wallfahrtskirche mitzuerleben (immer am 12. September). Forio besitzt noch eine zweite Wallfahrtskirche, „Santa Maria del Soccorso“; das sehenswerte Bauwerk steht in Forio an der Küste; dorthin unternahmen in früheren Zeiten vor allem Seeleute ihre Wallfahrten. Seeleute, die aus Gefahren gerettet worden waren, stifteten Votivtafeln und sogar Schiffsmodelle, mit denen die Kirche geschmückt wurde. Für die beiden botanischen Gärten der Gemeinde sollten Sie sich jeweils mindestens einen Urlaubstag einplanen. Schlendern Sie durch die gepflegten Wege in den „Mortella-Gärten“ und bestaunen Sie exotische Pflanzen! Auch ein Besuch in den „Giardini Ravino“, wo zahlreiche Kakteen, aber auch Bonsai-Bäumchen und mediterrane Pflanzen zu sehen sind, macht allen Naturfreunden Spaß.

Ein gastfreundliches Quartier in Forio

Als angenehmes und nicht zu teures Ferienquartier in Forio können wir Ihnen das Drei-Sterne Hotel „Imperamare“ empfehlen. Das kleine, gemütliche Hotel ist nicht weit vom Citara-Strand entfernt; wenn Sie möchten, können Sie den hoteleigenen Shuttleservice zu den „Poseidon-Gärten“ in Anspruch nehmen. Genießen Sie auch erholsame Stunden im Garten des Hotels. Der Swimmingpool ist mit Gegenstromanlage, Massagedüsen und Wasserfall ausgestattet – ein Wellnessangebot direkt vor der Haustür!